Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Gebrauchtwagenhändler Shift sammelt weiter Investorengelder

Insgesamt hat das Startup schon 300 Millionen US-Dollar eingestrichen. Außerdem bei ruhiger Nachrichtenlage: Movo aus Madrid schreibt auch in den USA Schlagzeilen und E-Autos werden zum Wahlkampfthema in Australien.

 

Das Top-Thema:

Shift hat in den vergangenen Monaten weitere 40 Millionen Dollar Investorengelder eingenommen. Damit beläuft sich die Series D der Gebrauchtwagenplattform auf 180 Millionen Dollar – insgesamt wurden bereits 300 Millionen Dollar in das Startup mit Sitz in San Francisco gesteckt. Das Unternehmen hat außerdem Sean Foy als neuen COO verpflichtet. Er war bisher unter anderem Operations Officer für den Kindle bei Amazon. Shift hält einen eigenen Börsengang im Jahr 2021 für denkbar. [Mehr bei TechCrunch]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys aus dieser sehr ruhigen Nacht auf Donnerstag:

Movo schreibt mit seiner Series-A-Finanzierung in Höhe von 20 Millionen Euro auch in den USA Schlagzeilen. Das Madrider Startup für E-Mopeds und E-Scooter will damit über Spanien hinaus in weitere lateinamerikanische Märkte expandieren. [Mehr bei TechCrunch]

Erneuerbare Energien und Elektrifizierung könnten für drei Viertel der nötigen Energieeinsparungen für die Pariser Klimaziele sorgen. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie mit Eigeninteresse: veröffentlicht wurde sie von der International Renewable Energy Agency. [Mehr bei electrek]

Elektroautos werden in Australien zum Wahlkampfthema. Die regierenden Konservativen rund um Premier Scott Morrison beschweren sich über eine Oppositionsidee zur Förderung alternativer Antriebe. [Mehr bei Bloomberg]

Bild: Getty Images/Justin Sullivan/Staff

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain