Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Tesla kämpft mit zweitem Whistleblower

Das Unternehmen soll Mitarbeiter bespitzelt haben. Außerdem: Kroger startet selbstfahrende Lebensmittel-Lieferungen und Fisker will die Super-Batterie haben.

 

Die Top-Themen
Tesla bleibt auch heute unser Top-Thema, über gleich Themen berichten die US-Fachmedien: Zum einen hat gibt es nun zusätzlich zu dem ehemaligen Mitarbeiter, der mutmaßlich Produktionsgeheimnisse veröffentlicht hat, einen zweiten Whistleblower. Dieser behauptet, dass es in Teslas Gigafactory in Nevada einen Mitarbeiter gebe, der in großem Umfang mit Drogen handele und dass das Unternehmen in der Fabrik Bespitzelungstechnik installiert habe, um beispielsweise Gespräche der Mitarbeiter mitzuschneiden. Zum anderen gibt es Gerüchte, dass der Aufsichtsrat nach einer starken Nummer 2 an der Spitze des Unternehmens suche, um künftig ein Gegengewicht zum Enfant Terrible Elon Musk zu haben. Wer inzwischen bei den vielen Affären des Unternehmens den Überblick verliert, bekommt außerdem eine gute Timeline. [Mehr bei Jalopnik und TechCrunch (Whistleblower), The Verge (Musk-Ersatz), Bloomberg (Timeline)]

Bei uns geht es heute um Reimer Hessler, einem 78 Jahre alten Rentner aus dem Bodenseekreis. Der Mann hatte genug von den langen Lieferzeiten für E-Autos und hat sich einen schrottreifen Opel Corsa flugs selbst zum Elektrofahrzeug umgebaut. [Mehr bei NGIN Mobility]

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys:
Nuro und Kroger liefern Einkäufe: Der Zusammenschluss aus dem Autonomous-Car-Startup und der US-Supermarktkette startet für Kunden in Scottsdale, Arizona. Sie können online eine Lieferung für den aktuellen oder kommenden Tag für 5,95 Dollar wählen. [Mehr bei TechCrunch]
Fußgänger sollen doch bitte erwartbarer die Straße überqueren, damit es zu weniger Unfällen mit selbstfahrenden Autos kommt. Das ist zumindest die Argumentation einer Forscher in diesem Bereich. [Mehr bei Bloomberg]
Fisker Automotive behauptet, das Unternehmen zu sein, dem ein Durchbruch bei Solid State Batterien gelungen ist. Diese hätten eine höhere Reichweite und schnellere Ladezeit. [Mehr bei The Verge]

Bei uns hat euch gestern besonders ein Stück Automobilgeschichte interessiert: Schon vor 25 Jahren hatte Bosch einen Mercedes-Benz Van zu einem selbstfahrenden Fahrzeug umgebaut. Wir blicken mit einem kleinen Video darauf zurück. [Mehr bei NGIN Mobility]

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain