Trends, Innovationen und Digitales aus dem Mobilitätsbereich

News der Nacht: Wie schlecht war Ubers IPO wirklich?

Spoiler-Alert: So richtig lässt sich der Börsengang noch nicht bewerten. Außerdem: Virgin Galactic macht Fortschritte Richtung Weltall und eine Analyse, was wirklich hinter SoftBank steckt.

 

Die Top-Themen:

Ubers IPO hat auch am Wochenende noch die Kommentarspalten und Analysten gut beschäftigt. Am Freitag war der Ridesharing-Gigant erstmals an der US-Börse notiert worden und die Performance kann bestenfalls mit „lauwarm“ beschrieben werden. Die Aktien waren am Ende des Tages mit rund 41,50 Dollar rund sieben Prozent weniger wert als zu Handelsbeginn.

Die Kollegen bei recode argumentieren aber, dass es für Abgesänge noch zu früh sei: Viele Aktienpakete von frühen Mitarbeitern dürfen erst nach einem halben Jahr verkauft werden, heutige Schwergewichte wie Facebook hatten ebenfalls einen schlechten ersten Tag und außerdem war am Freitag der gesamte Markt wegen des US-Handelsstreits mit China dick im Minus. [Mehr bei vox/recode und The Verge]

Bei uns blicken wir heute auf ein Riesenproblem bei der Verkehrswende. Kommunen und Unternehmen tauschen viel zu wenig ihrer Daten aus und verpassen so die nötige Transparenz, um nötigen Fortschritt hervorzurufen, schreibt unser Kolumnist Don Dahlmann in seiner Drehmoment-Kolumne. [Mehr bei NGIN Mobility]

 

Und sonst? Weitere Mobilitäts- und Startup-Storys:

Virgin Galactic verlegt Raumschiff und Crew nach Spaceport America in New Mexico und legt damit nahe, dass das Unternehmen bald schon bereit für kommerzielle Raumfahrt mit Superreichen als Kunden ist. Schon Mitte Juli könnte möglicherweise Virgin-Chef Richard Branson in Erinnerung an Apollo 11 vor 50 Jahren ins All starten. [Mehr bei engadget]

Mack hat einen neuen Mülltruck vorgestellt, der komplett elektrisch betrieben werden soll. Ein Prototyp der Volvo-Tochter soll Anfang nächsten Jahres in New York auf die Straßen kommen. [Mehr bei engadget]

Teslas CEO Elon Musk soll wegen seiner Tweets über Vernon Unsworth vor Gericht, einen der Retter des vergangenen Sommer in Thailand in einer Höhle eingesperrten Fußballclubs. Musk hatte ihn als „Pedo Guy („Pädo-Typen“) bezeichnet, und sich damit eine Klage wegen Diffamierung zugezogen. [Mehr bei cnet]

SoftBank ist der beinahe unbekannte Riese hinter dem IPO von Uber und vielen anderen Groß-Investments der letzten Jahre. Das Unternehmen treibt viele riesige IPOs voran und setzt in vielen Segmenten darauf, früh den Markt zu besetzen, als schnelle Profite zu erwirtschaften. [Mehr bei vox]

Bild: Getty Images / Robyn Beck

Folge NGIN Mobility auf:

In Kooperation mit
amplifypixel.outbrain